Fortinet als Microsoft Commercial Marketplace Partner of the Year 2020 ausgezeichnet

Der Preis bestätigt das Engagement von Fortinet für einfache und sichere Bereitstellung von SaaS-, VM- oder Container-Sicherheitslösungen zum Schutz von Azure-Workloads und -Anwendungen

München, Germany - 21.07.2020


Fortinet (NASDAQ: FTNT), ein weltweit führender Anbieter von umfangreichen, integrierten und automatisierten Cyber-Security-Lösungen, gibt bekannt, dass das Unternehmen als Commercial Marketplace Partner of the Year 2020 ausgezeichnet wurde. Fortinet wurde aus einem weltweiten Kreis von Microsoft-Spitzenpartnern für seine herausragenden Leistungen bei der Innovation und Implementierung von Kundenlösungen auf der Basis von Microsoft-Technologie geehrt.

Unternehmen kämpfen mit begrenzten Cloud-Security-Ressourcen und -Fachkenntnissen. Daher werden bestimmte Security-Funktionen zunehmend als Security-as-a-Service und durch Pay-as-you-go-Modelle wahrgenommen. Fortinet hat dies erkannt und bietet die breiteste Palette an Security-Lösungen an, die nativ in Azure integriert und auf dem Azure Marketplace erhältlich sind. Zu den über den Azure Marketplace verfügbaren Produkten gehören die preisgekrönte Fortinet FortiGate Next-Generation Firewall (NGFW) und FortiWeb Cloud as a Service.

„Dieser Award spiegelt das Wachstum und den Erfolg der Fortinet-Angebote auf dem Azure Marketplace nachweislich wider. Wir verzeichnen weiterhin eine sehr große Kundennachfrage“, so John Maddison, EVP of Products und CMO bei Fortinet. „Wir freuen uns darauf, auf unserem gemeinsamen Engagement aufzubauen, um durch eine schnelle und einfache Bereitstellung neuer Security-Lösungen sicherzustellen, dass Kunden die Cloud vertrauensvoll nutzen können.“

Der Microsoft Award „Commercial Marketplace Partner of the Year 2020“ würdigt Fortinet für herausragende Leistungen auf dem Microsoft Marketplace. Mit den Microsoft Partner of the Year Awards werden Partner ausgezeichnet, die im vergangenen Jahr außergewöhnliche Microsoft-basierte Lösungen entwickelt und bereitgestellt haben. Die Auszeichnungen wurden in mehrere Kategorien eingeteilt. Die Preisträger wurden aus einer Reihe von mehr als 3.300 eingereichten Nominierungen aus über 100 Ländern weltweit ausgewählt.

„Es ist uns eine Ehre, die Gewinner und Finalisten der Microsoft Partner of the Year 2020 Awards zu verkünden“, sagt Gavriella Schuster, Corporate Vice President, One Commercial Partner, Microsoft. „Diese Partner leisten Überdurchschnittliches und liefern zeitgemäße Lösungen, die die komplexen Herausforderungen von Unternehmen auf der ganzen Welt lösen – von der virtuellen Kommunikation und Zusammenarbeit bis hin zur Unterstützung der Kunden bei der Ausschöpfung ihres vollen Potenzials mit Azure-Cloud-Diensten und vieles mehr. Ich bin stolz darauf, jeden Gewinner und Finalisten zu ehren und zu beglückwünschen.“

Weiterführende Informationen

Über Fortinet

Fortinet (NASDAQ: FTNT) schützt die wertvollsten Ressourcen einiger der größten Unternehmen, Service Provider und Behörden weltweit. Wir bieten unseren Kunden vollständige Transparenz und Kontrolle über die sich ausweitende Angriffsfläche sowie die Möglichkeit, heute und in Zukunft immer höhere Leistungsanforderungen zu erfüllen. Nur die Fortinet Security Fabric-Plattform kann die kritischsten Sicherheitsherausforderungen bewältigen und Daten in der gesamten digitalen Infrastruktur schützen, ob in Netzwerk-, Anwendungs-, Multi-Cloud- oder Edge-Umgebungen. Fortinet ist Nummer 1 was die am häufigsten ausgelieferten Security Appliances angeht. Mehr als 455.000 Kunden vertrauen Fortinet den Schutz ihrer Marke an. Das Fortinet Network Security Expert (NSE) Institute ist sowohl ein Technologieunternehmen als auch ein Trainingsunternehmen und verfügt über eines der größten und umfangreichsten Cyber-Security-Schulungsprogramme der Branche. Weitere Informationen dazu auf www.fortinet.de, im Fortinet Blog oder bei FortiGuard Labs.

Copyright © 2020 Fortinet, Inc. All rights reserved. The symbols ® and ™ denote respectively federally registered trademarks and common law trademarks of Fortinet, Inc., its subsidiaries and affiliates. Fortinet's trademarks include, but are not limited to, the following: Fortinet, FortiGate, FortiGuard, FortiCare, FortiManager, FortiAnalyzer, FortiOS, FortiADC, FortiAP, FortiAppMonitor, FortiASIC, FortiAuthenticator, FortiBridge, FortiCache, FortiCamera, FortiCASB, FortiClient, FortiCloud, FortiConnect, FortiController, FortiConverter, FortiDB, FortiDDoS, FortiExplorer, FortiExtender, FortiFone, FortiCarrier, FortiHypervisor, FortiIsolator, FortiMail, FortiMonitor, FortiNAC, FortiPlanner, FortiPortal, FortiPresence , FortiProxy, FortiRecorder, FortiSandbox, FortiSIEM, FortiSwitch, FortiTester, FortiToken, FortiVoice, FortiWAN, FortiWeb, FortiWiFi, FortiWLC, FortiWLCOS and FortiWLM.

Other trademarks belong to their respective owners. Fortinet has not independently verified statements or certifications herein attributed to third parties and Fortinet does not independently endorse such statements. Notwithstanding anything to the contrary herein, nothing herein constitutes a warranty, guarantee, contract, binding specification or other binding commitment by Fortinet or any indication of intent related to a binding commitment, and performance and other specification information herein may be unique to certain environments. This news release may contain forward-looking statements that involve uncertainties and assumptions, such as statements regarding technology releases among others. Changes of circumstances, product release delays, or other risks as stated in our filings with the Securities and Exchange Commission, located at www.sec.gov, may cause results to differ materially from those expressed or implied in this press release. If the uncertainties materialize or the assumptions prove incorrect, results may differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements and assumptions. All statements other than statements of historical fact are statements that could be deemed forward-looking statements. Fortinet assumes no obligation to update any forward-looking statements, and expressly disclaims any obligation to update these forward-looking statements.