Skip to content Skip to navigation Skip to footer

Pressemitteilungen

Fortinet als „Visionary” im 2020 Gartner Magic Quadrant für kabelgebundene und nicht kabelgebundene LAN-Access-Infrastruktur eingestuft

Als einziges Unternehmen kombiniert Fortinet Netzwerksicherheit und LAN-Edge

München, Germany - 22.11.2020


Fortinet (NASDAQ: FTNT), ein weltweit führender Anbieter von umfangreichen, integrierten und automatisierten Cyber-Security-Lösungen, wird von Gartner im 2020 Magic Quadrant for Wired and Wireless LAN Access Infrastructure als Visionär eingestuft.

  • Gartner platziert einen Anbieter im Segment der Visionäre, wenn er „die Funktionsdichte seines Angebots erweitert, um dem Markt einen einzigartigen und differenzierten Ansatz zu bieten. Ein Visionär hat in einem oder mehreren Schlüsselbereichen von Access-Layer-Technologien im Unternehmen Innovationen hervorgebracht (zum Beispiel Sicherheit, Management oder Betriebseffizienz). Die Fähigkeit, differenzierte Funktionalitäten über den gesamten Access-Layer anzuwenden, verhilft ihm zu seiner Positionierung.“
  • Zusammen mit dem langjährigen Ruf als Innovator im Bereich Cyber-Security ist diese Positionierung für Fortinet eine weitere Bestätigung dafür, dass die sicherheitsorientierte Netzwerkstrategie einen einzigartigen und differenzierten Ansatz für den Infrastrukturmarkt bietet.
  • Fortinets Security-driven Networking-Ansatz für kabelgebundene und nicht kabelgebundene Netzwerke bietet Kunden ein funktionsreiches Angebot, das nicht nur dank Add-Ons, sondern aufgrund seines Designs sicher ist. Die Lösung integriert sich problemlos in größere Plattformen und reduziert so Komplexität. Zudem können viele Funktionen ohne zusätzliche Lizenzierung genutzt werden. Die langfristigen TCO-Ziele (Total Cost of Ownership, TCO, Gesamtbetriebskosten) der IT werden so optimal erfüllt.

Die Vision von Fortinet basiert auf drei Grundsätzen:

  • Geringere Kosten: LAN-Edge-Lösungen von Fortinet reduzieren die Gesamtbetriebskosten (TCO) und vermeiden Overlays durch das Zusammenfassen von Funktionen in den FortiGate Next-Generation-Firewalls – ohne Notwendigkeit für zusätzliche Lizenzen. Auch für das LAN-Edge-Management und die Nutzung von NAC-Funktionen (Network Access Control, NAC) sind keine kostspieligen Lizenzen erforderlich.
  • Einfaches Management: LAN-Edge-Lösungen von Fortinet vereinfachen das Management durch eine zentrale Verwaltungsplattform für LAN- und Netzwerksicherheit. IT-Zyklen verkürzen sich durch die zentrale Steuerung verschiedener Netzwerkaspekte.
  • Weniger Komplexität: LAN-Edge-Lösungen von Fortinet reduzieren die Komplexität, indem sie Management- und Sicherheitsfunktionen in der FortiGate Next-Generation-Firewall zusammenführen. Eine zentralisierte Ansicht komplexer LAN-Netzwerke erleichtert deren Verwaltung und verringert die Gefahr unerwünschter Störungen.

Der Ansatz von Fortinet nutzt die FortiGate Next-Generation-Firewall als Netzwerk-Controller und bietet eine konsolidierte Übersicht sowie ein zentrales Management und Reporting. Gleichzeitig macht es Inbetriebnahme und Bereitstellung einfacher.

Fortinet ist „Customers' Choice“

Fortinet wurde drei Jahre in Folge als Gartner Peer Insights „Customers' Choice for Wired and Wireless LAN Access Infrastructure“ eingestuft. Die Anerkennung als Gartner Customers‘ Choice basiert auf einem Anbieter-Ranking durch verifizierte Fachkräfte auf Endanwenderseite, in das sowohl die Anzahl an Bewertungen durch Endanwender als auch die Gesamtbewertung des Anbieters mit einfließen. Fortinet ist überzeugt, dass diese zusätzliche Kundenbewertung bestätigt, wie wichtig ein einfacher, sicherer und skalierbarer Ansatz bei LAN-Edge-Lösungen für Kunden ist. Aufbauend auf der Leistungsfähigkeit von Security-driven Networking und der branchenführenden FortiGate Next-Generation-Firewall bietet Fortinet eine LAN-Edge-Lösung, die sich flexibel an verschiedene Einsatzszenarien anpasst, vom Campus über die Zweigstelle bis hin zum Remote-Mitarbeiter.

  • Campus-Netzwerke: Die LAN-Edge-Lösung von Fortinet reduziert dank einer konsolidierten Konfiguration die Fehlerwahrscheinlichkeit und bietet eine zentrale Plattform für die tägliche Netzwerk- und Sicherheitsverwaltung. Zusätzliche „Bolt on“-Lösungen werden überflüssig.
  • SD-Branch: Der sicherheitsorientierte Netzwerkansatz für LAN Edge macht die Konsolidierung der drei Hauptkomponenten des Zweigstellennetzwerks (SD-WAN, Firewall/Sicherheit und Netzwerk-Layer) in einer zentralen Plattform für alle Zweigstellen möglich. Dies vereinfacht die Fernüberwachung und -verwaltung von Standorten.
  • Teleworker: Die LAN-Edge-Lösung von Fortinet funktioniert auch für entfernte drahtlose Access Points. Eine zentrale FortiGate in der Unternehmenszentrale reduziert Konfigurations- und Verwaltungsaufwand für die IT-Abteilung. Remote-Anwender haben dabei die gleiche User-Erfahrung wie in einer Niederlassung.

John Maddison, EVP of Products und CMO bei Fortinet

„LAN-Edge-Konnektivität ist die Grundlage für digitale Innovationen. Deren Komplexität macht es jedoch oft schwierig, sie zu sichern. Die Fortinet-Technologie vereinfacht die Verwaltung und erhöht gleichzeitig die Netzwerksicherheit, indem sie Netzwerkinfrastruktur und Sicherheitsarchitektur zusammenführt. Wir sind davon überzeugt, dass unser sicherheitsorientierter Netzwerkansatz Kunden sowohl eine einfache, sichere und schnelle Netzwerk- aber auch Anwendererfahrung bietet. Mehr noch, wir glauben auch, dass dieser Ansatz der Grund dafür ist, dass Fortinet im Gartner Magic Quadrant 2020 für kabelgebundene und nicht kabelgebundene LAN-Zugangsinfrastruktur als einer von zwei Visionären rangiert.“

Weiterführende Informationen

Gartner Disclaimers

Gartner does not endorse any vendor, product or service depicted in its research publications, and does not advise technology users to select only those vendors with the highest ratings or other designation. Gartner research publications consist of the opinions of Gartner’s research organization and should not be construed as statements of fact. Gartner disclaims all warranties, express or implied, with respect to this research, including any warranties of merchantability or fitness for a particular purpose.

Gartner Peer Insights Customers’ Choice constitute the subjective opinions of individual end-user reviews, ratings, and data applied against a documented methodology; they neither represent the views of, nor constitute an endorsement by, Gartner or its affiliates.

Über Fortinet

Fortinet (NASDAQ: FTNT) schützt die wertvollsten Ressourcen einiger der größten Unternehmen, Service Provider und Behörden weltweit. Wir bieten unseren Kunden vollständige Transparenz und Kontrolle über die sich ausweitende Angriffsfläche sowie die Möglichkeit, heute und in Zukunft immer höhere Leistungsanforderungen zu erfüllen. Nur die Fortinet Security Fabric-Plattform kann die kritischsten Sicherheitsherausforderungen bewältigen und Daten in der gesamten digitalen Infrastruktur schützen, ob in Netzwerk-, Anwendungs-, Multi-Cloud- oder Edge-Umgebungen. Fortinet ist Nummer 1 bei den weltweit am häufigsten ausgelieferten Security Appliances. Mehr als 480.000 Kunden vertrauen Fortinet den Schutz ihrer Marke an. Das Fortinet Network Security Expert (NSE) Training Institute ist sowohl ein Technologie- als auch ein Schulungsunternehmen und verfügt über eines der größten und umfangreichsten Cyber-Security-Trainingsprogramme der Branche. Weitere Informationen dazu auf https://www.fortinet.com/de, dem Fortinet Blog oder bei den FortiGuard Labs.

Copyright © 2020 Fortinet, Inc. All rights reserved. The symbols ® and ™ denote respectively federally registered trademarks and common law trademarks of Fortinet, Inc., its subsidiaries and affiliates. Fortinet's trademarks include, but are not limited to, the following: Fortinet, FortiGate, FortiGuard, FortiCare, FortiManager, FortiAnalyzer, FortiOS, FortiADC, FortiAP, FortiAppMonitor, FortiASIC, FortiAuthenticator, FortiBridge, FortiCache, FortiCamera, FortiCASB, FortiClient, FortiCloud, FortiConnect, FortiController, FortiConverter, FortiDB, FortiDDoS, FortiExplorer, FortiExtender, FortiFone, FortiCarrier, FortiHypervisor, FortiIsolator, FortiMail, FortiMonitor, FortiNAC, FortiPlanner, FortiPortal, FortiPresence , FortiProxy, FortiRecorder, FortiSandbox, FortiSIEM, FortiSwitch, FortiTester, FortiToken, FortiVoice, FortiWAN, FortiWeb, FortiWiFi, FortiWLC, FortiWLCOS and FortiWLM.

Other trademarks belong to their respective owners. Fortinet has not independently verified statements or certifications herein attributed to third parties and Fortinet does not independently endorse such statements. Notwithstanding anything to the contrary herein, nothing herein constitutes a warranty, guarantee, contract, binding specification or other binding commitment by Fortinet or any indication of intent related to a binding commitment, and performance and other specification information herein may be unique to certain environments. This news release may contain forward-looking statements that involve uncertainties and assumptions, such as statements regarding technology releases among others. Changes of circumstances, product release delays, or other risks as stated in our filings with the Securities and Exchange Commission, located at www.sec.gov, may cause results to differ materially from those expressed or implied in this press release. If the uncertainties materialize or the assumptions prove incorrect, results may differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements and assumptions. All statements other than statements of historical fact are statements that could be deemed forward-looking statements. Fortinet assumes no obligation to update any forward-looking statements, and expressly disclaims any obligation to update these forward-looking statements.