Fortinet erweitert Automatisierung, Sichtbarkeit und Kontrolle seiner Security Fabric auf Cloud-Umgebungen

Einführung von CASB-Angebot und Erweiterung von Cloud-Sicherheitslösungen mit beispielloser Leistung für Unternehmen und Service Provider

Munchen, Germany - Apr 19, 2017
-

 

News Summary

Fortinet® (NASDAQ: FTNT), der weltweit führende Anbieter von leistungsstarken Cybersicherheitslösungen, verbessert die Leistung, Automatisierung, Sichtbarkeit und Verwaltung der Fortinet Security Fabric für alle Arten an Cloud-Umgebungen – von privaten und öffentlichen Infrastructure-as-a-Service-Clouds (IaaS) bis hin zu Software-as-a-Service-Anwendungen (SaaS). 

  • Fortinet bietet mit erweiterten virtualisierten FortiGate Funktionen beispiellose Sicherheit, Leistung und Mehrwert für die private und öffentliche Cloud.
  • Die Fortinet Lösungen sind nun auch auf der Microsoft Azure Plattform erhältlich, sodass Unternehmen für den Schutz ihrer Cloud nur nach Bedarf zahlen müssen.
  • FortiGate optimiert die Automatisierung der Bereitstellung von öffentlichen Clouds und bietet verbesserte automatische Skalierungs- und Orchestrierungs-Funktionen für AWS-Workloads, sowohl On-Demand als auch nach dem BYOL-Prinzip („Bring your own License“).
  • Das neue nutzungsbasierte Fortinet VM On-Demand Lizenzprogramm für Cloud-Anbieter und MSSPs bietet flexible Preis- und Automatisierungsoptionen für Endkunden.
  • FortiCASB ist ein neuer Security Broker Service für den Zugriff auf die Cloud, der Sichtbarkeit inner- und außerhalb des Netzwerks sowie die Kontrolle über Office 365 und andere SaaS-Anwendungen bietet. 

John Maddison, Senior Vice President Products & Solutions, Fortinet: „Viele Unternehmen bauen flexible und skalierbare Infrastrukturen mit privaten und öffentlichen Clouds aus. Dabei ist eine starke, einheitliche Sicherheitsstrategie grundlegend, Fortinet hat die Sicherheitsfunktionen seiner Security Fabric für private Clouds, Infrastruktur-Clouds und Anwendungs-Clouds (SaaS) verbessert. Das reicht von verbesserter Skalierbarkeit über neue Funktionen für die öffentliche Cloud bis hin zu SaaS-Skalierbarkeit durch ein neues CASB-Angebot für optimale Sicherheit auf Cloud-Ebene.“


Verringerung der Angriffsmöglichkeiten aus dem IoT auf die Cloud durch Sichtbarkeit und Kontrolle

In einer kürzlich durchgeführten Befragung von ESG Research gaben 62 % der Cybersicherheits-Spezialisten an, dass es schwierig ist, die gleiche Sichtbarkeit in Cloud-Workloads wie in physische Netzwerke zu erhalten. Weitere 56 % sind der Meinung, dass die aktuellen Netzwerksicherheitsvorgänge und -prozesse für die Cloud nicht ausreichend automatisiert und orchestriert sind. Um die Größe, die Elastizität und die Effizienz der Cloud optimal zu nutzen, müssen die Daten- und Sicherheitselemente über alle Umgebungen hinweg integriert, sichtbar und fähig sein, Informationen auszutauschen. Nur so kann der automatisierte Schutz gewährleistet werden.  

Fortinet hat die zentralen Funktionen seiner Security Fabric-Architektur erweitert, um Unternehmen die gleiche Cybersicherheit und die gleichen Bedrohungsinformationen für Cloud-Umgebungen wie für ihre physischen Netzwerke bieten zu können. Diese neuesten Verbesserungen sind Teil der FortiOS 5.6 Software-Release und bieten End-to-End-Cloud-Sicherheit für Unternehmen und Service Provider: 

  • Beispiellose Sicherheit für private und öffentliche Clouds: Fortinets virtualisierte FortiGate Lösung wurde erheblich verbessert, um für private und öffentliche Clouds Leistungen auf Cloud-Ebene zu liefern. Die virtuellen Maschinen (VM) verfügen nun über einen um bis zu 3x Mal schnelleren Durchsatz als zuvor, wobei die verbesserten Kapazitätsoptionen 16, 32 oder mehr CPU-Cores in einer einzigen VM umfassen. Die virtuelle FortiGate Appliance bietet durch die Beschleunigung mit den Fortinet Security Processing Units (SPU) mit bis zu 132 Gbps in sechs Cores außerdem die schnellste VM-Leistung der Welt. Neue preiswerte Angebote ermöglichen zudem Einsparungen von 20-30 % bei gleicher verbesserter VM-Leistung.
  • Sicherheitsautomatisierung in der öffentlichen Cloud durch On-Demand und Autoscale: Immer mehr Unternehmen verschieben ihre IT-Infrastruktur in die Cloud und On-Demand-Verbrauchsmodelle helfen ihnen, CapEx-Kosten in OpEx-Kosten zu verwandeln. Das erleichtert die strategischen Reinvestitionen in das Unternehmen und die bessere Kontrolle der Cloud-Infrastruktur. Die virtuellen Fortinet Security Fabric Lösungen bieten umfassenden Schutz von Inhalten und Netzwerken und sind nun über Azure nach Bedarf verfügbar. Die Fortinet Lösungen mit verbesserter automatischer Skalierung und Orchestrierung sind nun außerdem nach Bedarf sowohl für AWS als auch BYOL verfügbar und unterstützen so den Einsatz elastischer Workloads und automatischer Sicherheitsfunktionen, die sich nach Bedarf herauf -oder herunterskalieren lassen. 
  • VM On-Demand bietet nutzungsabhängige Bezahlmodelle für Cloud-Anbieter: Fortinets neue VM On-Demand bietet ein schlüsselfertiges VM-Lizenzmodell mit Bereitstellungsplattform für Cloud-Anbieter und MSSPs, das die nutzungsabhängige Preisgestaltung und Automatisierung nach Bedarf für die Endkunden ermöglicht. Damit ähnelt dieses Modell dem der Anbieter von öffentlichen Clouds. Die Plattform unterstützt die nutzungsabhängige Zahlung mit stündlichen oder volumenabhängigen Abrechnungsoptionen und die NFV-Orchestrierung für MSSPs. Gemeinsam mit FortiHypervisor bietet VM On-Demand Cloud-Anbietern eine riesige Auswahl an physischen, virtuellen und hybriden Maschinen, die am Standort der Kunden eingesetzt werden können, zahlreiche Formfaktoren für Managed Security und SD-WAN-Services. 
  • Neue Sicherheit für Cloud-Anwendungen mit FortiCASB: Fortinet führt seinen neuen API-basierten FortiCASB Service ein, mit dem der Benutzerzugriff inner- und außerhalb der Netzwerke auf einige der am häufigsten verwendeten SaaS-Anwendungen wie Office 365 sichtbar gemacht werden kann. FortiCASB schützt die auf einem SaaS-System gespeicherten Daten vor Bedrohungen aus der Cloud und bietet Compliance- und Audit-Tools für eine bessere Kontrolle der SaaS-Anwendungen. FortiCASB ist ab Ende des 2. Quartals 2017 verfügbar. 

„Cloud-Services werden viel schneller angewendet als Infrastrukturen oder Anwendungen vor Ort, doch die Cloud-Sicherheit bereitet CIOs nach wie vor schlaflose Nächte. So wie alle IT-Ressourcen müssen Cloud-Services mit Richtlinien, Überwachungsanwendungen und integrierten Sicherheitstools gemanagt und geschützt werden. Fortinets neueste Cloud-Sicherheitsangebote in seiner Security Fabric bieten die Sicherheit, Automatisierung und Kontrolle, die CIOs benötigen, um ihre Daten von ihren Rechenzentren bis hin zu ihren Cloud-Umgebungen zu schützen.

- Zeus Kerravala, Gründer und leitender Analyst bei ZK Research 

Additional Resources

Über Fortinet

Fortinet (NASDAQ: FTNT) schützt die wertvollsten Ressourcen einiger der größten Unternehmen, Service Provider und Behörden weltweit. Fortinet stattet seine Kunden mit intelligenten, lückenlosen Schutzmaßnahmen gegen das rasant wachsende Cyber-Bedrohungsumfeld aus und ermöglicht es den permanent steigenden Leistungsanforderungen am Borderless Network entgegenzuwirken. Nur die Fortinet Security Fabric-Architektur kann umfassende IT-Security garantieren, die alle Security-Anforderungen von Netzwerk-, Applikations-, Cloud- oder Mobile-Umgebungen adressiert und berücksichtigt. Fortinet liefert die meisten Security Appliances weltweit aus. Mehr als 300.000 Kunden vertrauen Fortinet den Schutz ihrer Marke an. Mehr dazu auf: www.fortinet.com, im Fortinet Blog, oder bei den FortiGuard Labs, eines der besten Forschungs- und Analyse-Teams für IT-Bedrohungen weltweit.

About Fortinet

Fortinet (NASDAQ: FTNT) secures the largest enterprise, service provider, and government organizations around the world. Fortinet empowers its customers with intelligent, seamless protection across the expanding attack surface and the power to take on ever-increasing performance requirements of the borderless network - today and into the future. Only the Fortinet Security Fabric architecture can deliver security without compromise to address the most critical security challenges, whether in networked, application, cloud, or mobile environments. Fortinet ranks #1 in the most security appliances shipped worldwide and more than 300,000 customers trust Fortinet to protect their businesses. Learn more at https://www.fortinet.com, the Fortinet Blog, or FortiGuard Labs.

Copyright © 2017 Fortinet, Inc. All rights reserved. The symbols ® and ™ denote respectively federally registered trademarks and unregistered trademarks of Fortinet, Inc., its subsidiaries and affiliates. Fortinet's trademarks include, but are not limited to, the following: Fortinet, FortiGate, FortiGuard, FortiManager, FortiMail, FortiClient, FortiCloud, FortiCare, FortiAnalyzer, FortiReporter, FortiOS, FortiASIC, FortiWiFi, FortiSwitch, FortiVoIP, FortiBIOS, FortiLog, FortiResponse, FortiCarrier, FortiScan, FortiAP, FortiDB, FortiVoice and FortiWeb. Other trademarks belong to their respective owners. Fortinet has not independently verified statements or certifications herein attributed to third parties and Fortinet does not independently endorse such statements. Notwithstanding anything to the contrary herein, nothing herein constitutes a warranty, guarantee, binding specification or other binding commitment by Fortinet, and performance and other specification information herein may be unique to certain environments. This news release contains forward-looking statements that involve uncertainties and assumptions, such as statements regarding technology releases. Changes of circumstances, product release delays, or other risks as stated in our filings with the Securities and Exchange Commission, located at www.sec.gov, may cause results to differ materially from those expressed or implied in this press release. If the uncertainties materialize or the assumptions prove incorrect, results may differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements and assumptions. All statements other than statements of historical fact are statements that could be deemed forward-looking statements. Fortinet assumes no obligation to update any forward-looking statements, and expressly disclaims any obligation to update these forward-looking statements.